„Gutes Essen ist immer eine Frage des Geschmacks“ oder „ein Gourmet isst auch Burger-auf die Zutaten kommt es an“

Einst war dieser Blog nur für Backrezepte gedacht. Aber wie meine Geschmacksnerven, haben sich auch meine Ansprüche entwickelt. Aus meiner Backleidenschaft hat sich eine Kochleidenschaft entwickelt. Doch noch immer gilt: „Für Dessert ist immer Platz!“ Noch immer würde ich die Vorspeise zu Gunsten des Desserts sausen lassen.

Willkommen in der Welt von Gourmet-Mädchen!

In erster Linie ist/war dieses Blog für meine Freunde. Ich wollte einen Ort schaffen, an dem ich meine Kreativität, meinen Back-und Koch-wahn mit all denen teilen kann, die mich immer wieder nach Rezepten und Ideen fragten. Und nun steht die zweite Version von “Gourmet-Mädchen” und ich freue mich sehr.

Generell werde ich hier Back- und Kochrezepte mit Euch teilen, die Ihr laut Rezept und Anleitung nach-backen und kochen könnt. Dabei werde ich von nun an von Thorben Löhl und mir selbst als Fotografen begleitet.

Kochen für Freunde-die große Tafel

Foto: Thorben LöhlNach langer Pause melden wir uns zurück. Frisch motiviert starten wir ins neue Jahr nicht allein, sondern gesellig. Diese Thematik gefiel uns sehr, denn wie schmeckt Essen am Besten? Natürlich nicht allein, sondern je mehr desto besser. Denn je mehr Hungrige, desto mehr Geschmäcker gilt es zu treffen. Eine besondere Herausforderung, die wir gerne gewillt sind anzunehmen. Das schöne in solch großen Runden ist die Gestaltung des Tischs. Und die haben wir diesmal fast nur den Speisen überlassen. Jedes Gericht ist Teil der Tischdekoration und Teil des Lebensgefühls, das wir vermitteln wollen. Lockerheit, Geselligkeit, Freude, Gemeinschaft.Es gibt keine feste kulinarische Reihenfolge, jeder isst was und wie er´s mag. Wir wünschen viel Spass beim Stöbern und Nachkochen. Euer Gourmet-Mädchen.

Eaton Mess oriental

Foto: Thorben Löhl

Dieses Dessert ist die Krönung des Abends. Ein Eaton Mess wird traditionell eigentlich mit Erdbeeren gemacht. Doch diese Variation schließt für mich das Thema Orient perfekt ab. Süß, luftig, sauer, saftig. Und optisch dazu noch dieses Feuerwerk an Farbe. Man könnte den kompletten Tisch abdecken und das Dessert für sich alleine sprechen lassen. Hier geht´s zum Rezept…

Kichererbsen Salat mit Wassermelone, Radieschen & süßem Chili Hähnchen

Foto: Thorben Löhl

Diesen Salat gab es an diesem Abend als Variation. Ein Mal mit Wassermelone und ein Mal mit Orangen. Beide Früchte geben dem Salat einen Frischkick. Die Wassermelone durch die Süße und die Orange durch die natürliche Säure aus ihrem Saft. Im Rezept ändert diese Variation nicht viel. Außer im Dressing. Aber es ergeben sich doch sehr unterschiedliche Geschmäcker. Die Wassermelone zieht das ganze mehr in eine orientalische, wohingegen die Orange mehr in eine asiatische Richtung geht. Beide Salate schmeicheln dem Auge durch ihre satten Farben ungemein und sie auf einer Platte statt in einer Schüssel anzurichten, gibt der Tafel eine ganz eigene Dekoration.
Hier geht´s zum Rezept…

Basmati & Wildreis mit Kichererbsen, Aprikosen & Kräutern

Foto: Thorben Löhl

Diese Beilage ist einfach köstlich. Am Besten bereitet man sie früh am Tag zu. Lässt die Gewürze so länger durchziehen und frittiert die Zwiebeln zuletzt kurz vor dem Servieren. So bleiben sie knusprig und alles entfaltet im Mund sein Aroma. Ein schönes Spiel mit den unterschiedlichen Konsistenzen. Der noch bissfeste Reis, die weichen Kichererbsen und die knusprig süßen Zwiebeln getaucht in einen Hauch Orient durch das Curry und den Kreuzkümmel. Hier geht´s zum Rezept…

Zigarrenbörek mit Nomadenkäse und Petersilie

Foto: Thorben Löhl

Zigarrenbörek habe ich in meiner Zeit in Berlin kennen und lieben gelernt. Inzwischen gibt es im Sommer kein Grillfest mehr ohne dass irgendjemand sie mitbringt. Am besten schmecken sie ganz frisch, wenn der Yufka Teig knusprig und zart ist. Bei diesem Abendessen wurden sie auch fleissig in das Hummus gedippt. Eine absolut gelungene Kombination. Hier geht´s zum Rezept…

Vietnamesische Sommerrollen mit Wassermelone & Rindfleisch

Sommerrollen mit Rindfleisch & Wassermelone

Diese Sommerrollen bestelle ich jedes Mal wieder gerne in diversen vietnamesischen Restaurants. Jedes Restaurant macht sie etwas anders. Manche geben Eisbergsalat oder Zuckerschoten dazu. Eigentlich sind der Phantasie keinerlei Grenzen gesetzt. Das Rindfleisch kann auch durch Garnelen ersetzt werden. Es ist immer eine erfrischende Komponente durch die Minze gegeben. In diesem Fall wird sie noch von der Wassermelone unterstrichen. Eine gelungene Vorspeise. Falls von der Füllung etwas übrig bleiben sollte, eignen sich die Reste hervorragend als Salat.  Hier geht´s zum Rezept…

Jerusalem Spezial-frei nach Ottolenghi & Tamimi

Jerusalem Spezial nach Ottolenghi/Tamimi„Jerusalem das Kochbuch“ von Ottolenghi & Tamimi wurde mir dieses Jahr zu Weihnachten geschenkt und damit nicht genug. Ich erhielt noch ein Glas Granatapfelsirup und eine Tüte Za´atar aus Jerusalem. Man muss kein Weiser aus dem Morgenland sein um zu wissen, dass diese Zutaten bei mir nicht lange unbenutzt im Regal stehen würden. Und so war es dann auch. Die Urlaubstage um Weihnachten wurden genutzt um meine Familie in Frankreich zu  besuchen. Und da ich das Glück habe aus einer kulinarisch offenen Familie zu kommen, ließ ich es mir nicht nehmen für alle ein bisschen aufzufahren. Die folgenden Gerichte landeten alle zeitgleich auf dem Tisch. Es gab keine feste Reihenfolge und jeder konnte sich aus den Schüsseln und Platten nehmen so viel er wollte. Eigentlich ein typisches Familienessen. Und genau das ist auch, was ich mit dieser Inspiration bezwecke: Alle werden an einen Tisch geholt, man ist gesellig, hungrig, neugierig. Für jeden ist etwas dabei. Kein Fisch, kein Fleisch? Kein Problem. Dank komplexer Komposition und das trotz einfacher Herstellung, findet sich genug sättigendes um auch den Magen eines Vegetariers zu füllen.

Suppe mit Meeresfrüchten & Fenchel

Suppe mit Meeresfrüchten & Fenchel

Diese Suppe ist ein Gedicht, wenn man in der Reichweite frischer Meeresfrüchte und frischen Fisches wohnt. Für mich können es nicht genug Meeresfrüchte sein. Daher auch die Abänderung von den Fischfilets zu den Krabbenscheren. Für die Fischliebhaber ändert sich in der Rezeptreihenfolge und Anleitung kaum etwas. Egal ob Krabben oder Frischfleisch, beide reagieren empfindlich auf zu viel Hitze. Auch wenn das Herausfischen des Fisches und der Meeresfrüchte mühselig erscheint, so lohnt sich das Ballett mit dem Schaumlöffel gewaltig. Keiner mag trockenen Fisch. Bleibt den Zeitangaben treu und diese Suppe wird zu einem wunderbar frischer Gruß aus dem Meer. Wie üblich bei Fisch: Achtet bitte auf Herkunft und Fangart und disponiert auf andere Muscheln oder Fischsorten um, falls Euch die Kriterien nicht zusagen. Hier geht´s zum Rezept…

Grundrezept für Hummus

Foto: Thorben Löhl

Hummus: wesentlicher Bestandteil der orientalischen Küche, Superfood, sättigend, als Dip, Beilage oder gar Hauptmahlzeit zu verwenden. So wird aus den langweiligsten Gemüsesticks ein süchtig machender Snack. Dieses Rezept ist mit sehr viel Tahini gemacht. Aber die Konsistenz, die man so erhält ist es wert. Sämig und vollmundig. Legt man ein paar kurzgebratene Rindfleisch oder Lammstreifen, reichlich Petersilie und ein paar geröstete Pinienkerne darüber, hat man ein vollwertiges Gericht. Hier geht´s zum Rezept…